Berichte der 2. Mannschaft 2017/18

1. Spieltag Verbandsliga am 16.9.2017

Zum ersten Spieltag der neuen VL Saison empfingen die Spieler um Andreas Weichold die Featherhead Friends aus Schierling. Gleich zu Beginn war zu sehen daß dies eine schwere Aufgabe werden würde. Sowohl Sebastian Andlinger als auch Richard Kasch hatten sichtbar Mühe mit ihren Gegnern, konnten aber ihre Spiele mit 3:2 für die Hawks verbuchen. Doch gleich in der zweiten Reihe verloren  Neuzugang Sebastian Ferwanger 1:3 und auch Kapitän Andreas Weichold. In der dritten Reihe hatte Markus Priller bei einem spannenden Spiel mit 2:3 das Nachsehen doch der zweite Neuzugang Willi Gucek zeigte gleich sein gewohnt starkes Spiel und ließ bei seinem 3:0 zum Unentschieden seinem Gegner keine Chance. Doch gleich zu Beginn der Doppel mussten die zwei Sebastians ein herbes 0:3 einstecken den aber Willi-Willi/Ritsch mit 3:1 gleich Wett machten wobei ihnen ein schönes 18er Game gelang. Nun zeigten Markus/Kandis ihre Stärke und fegten ihre Gegner mit 3:0 vom Board. Die zweiten Einzel begannen gleich furios als Sebo und Ritsch die Butz Brüder mit je 3:0 deutlich ihre Grenzen aufzeigten. Nun lag es am eingewechselten Alex Brandstetter den Siegespunkt einzufahren, doch mit M. Knüpfer hatte er den besten Schierlinger als Gegner. Doch wer den Golfer kennt weiß wozu er in der Lage ist was Alex auch mit einem glatten 3:0 zeigte. Beflügelt vom Siegespunkt ließ sich Capo Kandis gar nicht lange bitten und siegte noch knapp mit 3:2. Die letzten Einzel zeigten einen zur Form zurück findenden Markus der 3:0 dominierte als auch einen klar überlegenen Willi-Willi der trotz einer 180 seines Gegners dem klaren 3:0 am Ende mit einem schönen 100er finish die Krone aufsetzte.

____________________________________________________________

 2. Spieltag, VL, Hawks II am 30.9.2017 in Viechtach.

 Die Spieler um Kandis mussten gleich am zweiten Spieltag zum sehr starken Aufsteiger Torpedos 1 nach Viechtach reisen. In der ersten Achse gewann der Kapitän selbst  gleich mit 3:1 wobei ihm ein 18er Sl gelang, aber die sehr unglückliche, knappe 2:3 Niederlage von Richard Kasch führte gleich zum Ausgleich. So ging es auch in den nächsten zwei Achsen weiter, denn die zwei Siege von Alex Brandstetter und Sebastian Ferwanger wurden durch zwei unglückliche Niederlagen von Markus Priller trotz einem 18Darter mit 2:3 und 1:3 von Sebastian Andlinger was ein 3:3 nach den Einzeln bedeutete. Bei den Doppeln hatten Kandis/Markus einige Matchpfeile zum Sieg, mussten am Ende aber doch dem Gegner mit 2:3 den Vortritt lassen. Doch ein starker Doppelauftritt von Alex/Sebo mit 3:0 bedeutete den erneuten Ausgleich. Daß man zu den zweiten Einzeln mit einem Rückstand ging, lag am Doppelpech von Ritsch/Basti. Die zweite Einzelreihe ähnelte stark an die erste, als diesmal Kandis sein Spiel 1:3 verlor wobei ihm allerdings mehrere dreifach Darts aus dem Segment fielen, aber gleich im Gegenzug Ritsch mit 3:0 gewann. Die zweite Reihe zeigte dasselbe Bild als Alex mit 3:1 die Oberhand behielt und Markus wieder, trotz einem erneuten 18er sein Spiel abgeben musste. Nun musste die letzte Reihe die Kohlen rausholen. Dies schien auch aufzugehen als Sebo mit einem 14er und einer 180 seinen Gegner deutlich in die Schranken wies doch Basti fügte sich in die Pechreihe mit ein als er viele Darts knapp vorbei setzte und sein Match abgeben musste, was die sehr knappe 7:8 Niederlage besiegelte. Das Fehlen von Willi machte sich leider bemerkbar, doch wäre auch so etwas mehr drin gewesen wenn ein bisschen mehr Fortune dabei gewesen wäre. Das Team hat sich stark präsentiert aber am Ende leider doch nicht belohnt.

____________________________________________________________   

3. Spieltag VL DC Regensburg-Hawks 2 am 14.10.2017.

Zum dritten Spieltag in der Verbandsliga reisten die Hawks nach Regensburg. Gleich zu Beginn mussten Kapitän Andreas Weichold und Sebastian Ferwanger mit 0:3 und 1:3 gleich derbe Schlappen einstecken. Als Sebastian Andlinger mit 3:1 verkürzen konnte war keimte etwas Hoffnung auf, bei diesem starken Gegner doch noch was zu holen, doch im Nebenspiel musste auch Alex Brandstetter mit 0:3 seinem Gegner den Vortritt lassen. Als in der letzen Reihe Willi Gucek mit 3:0 noch verkürzen konnte hatte es Markus Priller in der Hand für den Ausgleich zu sorgen doch viele vergebene Doppelpfeile führten zu einer denkbar knappen 2:3 Niederlage. Bei den Doppeln mussten Markus/Willi gegen die zwei besten Gegner ran und hatten beim 0:3 wenig Chancen und auch Kandis mit dem eingewechselten Ritsch konnten ihre häufigen Doppeldarts nicht nutzen und unterlagen am Ende mit 2:3. Lediglich Sebo/Alex konnten mit ihrem 3:1 noch etwas Hoffnung herbeizaubern. Doch die zweite Einzelreihe begann wie die erste mit einer glatten 0:3 Niederlage von Ritsch dem Kandis ein 3:2 folgen ließ. Nur noch ein Spiel fehlte nun dem Gegner zum Sieg dem sich Alex mit 3:0 heftig entgegen stellte doch als Sebo bei jedem leg viele Doppeldarts nicht nutzen konnte war durch sein 2:3 das Schicksal des Spiels bereits besiegelt. Das 3:0 von Markus bedeutete nur noch Ergebniskosmetik da such Willi das letzte Einzel mit 2:3 abgeben musste. Damit steht das Team nach drei Spieltagen mit zwei Niederlagen auf einem Mittelplatz der Tabelle der VL.

____________________________________________________________

4. Spieltag am 11.11.2017


Zu ihrem vierten Spiel empfingen unsere Verbandsligadarter das starke Team aus Gerzen. Kapitän Andreas Weichold verzichtete heute selbst auf einen Einsatz. Gleich zu Beginn setzte sich Richard Kasch und der Einzelranglisten erste Sebastian Andlinger mit 3:2 bzw. 3:0 durch. Als aber in der zweiten Reihe Alex Brandstetter und Sebastian Ferwanger mit 2:3 und 0:3 ihre Spiele abgaben, war das Remis wieder hergestellt. Auch die letzte Achse, mit 2:3 von Willi Gucek und 3:0 für Markus Priller brachten keinen Führenden vor den Doppeln. Doch wie so oft, bei ebenbürtigen Gegnern, waren nun die Doppel die Knackpunkte des Spiels. Hier gewannen Ritsch/Willi 3:2 und Sebo/Markus 3:1 wogegen nur eine 2:3 Niederlage von Basti/Alex und man konnte mit einem kleinen Vorsprung in die zweiten Einzel gehen. Hier siegte Sebo mit 3:2 wogegen Ritsch mit 2:3 unterlag. Wasti fand nie zu seinem Spiel und unterlag wieder mit 1:3 doch Alex konnte sich gegenüber dem ersten Einzel deutlich steigern und siegte dank 2x180ern mit 3:1. Nun musste die ĺetzte Achse die Entscheidung bringen. Willi, der einen schlechten Tag erwischte verlor erneut mit 0:3 doch der glänzend aufgelegte Markus zog auch sein zweites Einzel souverän durch und machte mit seinem 3:1 zum 8:7 Gesamtsieg.

____________________________________________________________

5 . Spieltag am 25.11.2017


Beim vorletzen Ligaspiel des Jahres empfingen die Spieler um Kandis das Team von DC Straubing 2.
Wie meist konnte sich Sebastian Andlinger gleich zu Beginn mit 3:1 durchsetzen und auch der Kapitän tat ihm das gleich u d gewann mit 3:2. Alex erwischte einen rabenschwarzen Tag auf die Doppel und musste nach gefühlten 20 vergebenen Doppelpfeilen eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Aber Ritsch stellte mit einem 3:0 den alten Abstand wieder her. Die letzten beiden Einzel agierten im Gleichklang denn sowohl Willi, mit einem 138er finish als auch Markus siegten ungefährdet mit 3:0. Die Doppel gingen auch mit 2:1 an die Hawks denn außer der 1:3 Niederlage von Ritsch/Willi gewannen Alex/Sebo als auch Markus/Kandis klar und deutlich mit 3:0. In der zweiten Einzelserie war es nun wieder Alex, dem einfach kein Doppel gelingen wollte und 2:3 verlor. Aber alle anderen gewannen ihre Spiele mit Sebo 3:0, Kandis 3:2, Ritsch 3:0, Willi 3:0 und letzendlich Markus 3:1 was einen deutlichen 12:3 bedeutete. Auch an Bestleistungen geizten hier die Hawks in keinster Weise und erzielten jede Menge und zwar Kandis mit 1x180. Willi mit je einem 15 und 18 Darter. Kandis mit einem 16, 17 und 18 Darter, Alex einem 18er und im Doppel Alex/Sebo ein 18 Darter. Mit 3 Siegen setzen sich damit Hawks 2 auf Platz 3 der VL fest.

____________________________________________________________

6. Spieltag

Am 6. Ligaspiel reiste Hawks 2 kurz vor Weihnachten nach Dingolfing. In der ersten Einzelreihe konnten Kandis Spieler 4 der 6 Partien für sich entscheiden, Sebi 3:0 und einem 100er finish, Alex 3:1, Markus 3:1 und auch Willi mit 3:1 der noch ein 14 und 16Darter spielte, waren die vier Sieger dem lediglich ein 1:3 von Kandis und auch Ritsch entgegen standen. Die drei Doppel, Sebi/Alex 3:2, Ritsch/Willi 3:2 und Kandis/Markus 3:1 die dazu ein 15er und 16er spielten, passten einwandfrei und man brauchte nur noch eins von 6 Einzeln um den Sieg sicherzustellen. Und für diesen sorgte gleich mal Kapitän Kandis mit seinem 3:1 und einer 180, denn nebenan verlor Sebi mit 1:3. Auch Alex musste sein Einzel mit 2:3 abgeben aber dafür sorgte Ritsch mit einem 143er finish zum 18Darter für einen 3:1 Sieg. In den letzten Einzeln verlor zwar Markus mit 0:3 doch sorgte nebenan Willi mit 3 Highlights von 16,17,17 Darts für den Höhepunkt des Tages, was am Ende ein schöner 10:5 Endstand und Platz 2 in der VL Tabelle bedeutete.

____________________________________________________________

7. Spieltag

Zum ersten Spiel des neuen Jahres empfing das Team um Kandis den Vorletzten DC Phantoms. Und wie es der Tabellenplatz zeigt war gleich ein deutliches Übergewicht des Tabellenzweiten zu sehen, denn bis auf Basti's 0:3 gingen alle Einzel zugunsten der Hawks aus, Sebi mit einer 180 und 15 Darter, Kandis 3:0, Alex 3:1, als auch Markus 3:2 dem zum Match noch ein 153er finish zum 15Darter gelang gewannen ihre Spiele, da ließ sich Neuzugang Peter Scherbauer nicht lange bitten und siegte ebenfalls klar mit 3:1. Die zwei Namenvettern Sebi/Basti gewannen ihr Doppel 3:1, Peter/Alex verloren 1:3 doch Markus/Kandis sorgten mit 3:2 für den 7.Punkt. Die zweiten Einzel waren ähnlich deutlich denn bis auf Alex und Peters 1:3, konnten alle anderen, Sebo 3:0, Kandis 3:0, Ritsch 3:2, Markus 3:0 ihre Spiele teils deutlich gewinnen was einen Endstand von 11:4 bedeutete.

____________________________________________________________

8. Spieltag

Zum ersten Spiel der Rückrunde reiste das Team ohne Kapitän Kandis und Sebi zu den Featherd Friends nach Schierling. Doch das Team zeigte sich in ausgezeichneter Verfassung denn bis auf das erste Einzel von Alex 0:3 konnten alle anderen, Ritsch 3:1 mit einem 17er, Basti 3:1, Willi und Markus mit je 3:0 und auch Ersatzspieler Manfred Hirth dem zu seinem 3:1 auch ein 18er gelang, ihre Spiele sicher gewinnen. Alex/Basti verloren ihr Doppel 2:3, doch konnten Markus/Mane 3:1 und Ritsch/Willi 3:2 für die 7:2 Führung sorgen und dazu musste nur noch ein Sieg aus 6 Einzeln her. Gleich zu Beginn sorgte Ritsch nebst einem 17' dafür und das war auch gut so, denn anscheinend war der Druck gewichen und das Spiel lief ab jetzt nicht mehr so weil allesamt, Alex und Willi mit 1:3 und Basti, Markus und Mane ihre Einzel mit 2:3 abgaben was einen 8:7 Endstand und den nächsten Sieg bedeutete.

____________________________________________________________

9. Spieltag

Zum zweiten Rückrundenspiel erwartete man im neu umgebauten Dartraum den Tabellenführer DC Torpedos. Zwar konnte Kapitän Kandis gleich mal einen 3:1 Sieg wobei ihm noch ein 17 Darter gelang, doch im Anschluss konnten Basti 2:3, Peter 1:3 und auch Ritsch 0:3 nicht zu ihrem Spiel finden was einen 1:3 Zwischenstand bedeutete. Doch Willi, der zwei Klasse High Finish 118 und 147 zum 18 Darter mit 3:1 glänzte, als auch Markus der bei seinem 3:2 Sieg über den PDC erfahrenen Reinhard(Pit) Ertl zwei 180er beisteuern konnte hielten das Team im Spiel. Doch zwei der drei Doppel, Basti/Willi 0:3 und Peter/Ritsch 1:3 musste man den Gästen überlassen. Nur Kandis/Markus ließen beim 3:0 ihren Gegnern wenige Chancen. Die zweite Einzelreihe war spannend wie selten zuvor als Alex mit 3:1 das Team noch mal heran brachte. Doch beim Nebenspiel fiel Kandis leider einer nicht fairen Art des Gegners zum Opfer und verlor nach 2:0 Führung am Ende noch 2:3. Als dann auch Peter und Ritsch mit je 1:3 unterlagen war die Niederlage besiegelt. Das 3:0 von Markus bedeutete noch Ergebniskorrektur denn Willi verlor im gleichen Zug mit demselben Ergebnis. Endstand 6:9.

____________________________________________________________

10. Spieltag

Am 17.2. war bei viel Schneetreiben der direkte Tabellennachbar aus Regensburg zu Gast in VIB. Gleich zum Auftakt musste sich Wastl Ferwagner dem ein 18'Darter gelang einem sehr stark spielenden Gegner der neben zwei 16'ern ein 130er und 116er finish gelang knapp mit 2:3 geschlagen geben welches nebenan Kapitän Kandis mit einem glatten 3:0 egalisierte. Ritsch verlor seine Partie mit 1:3 wobei Peter Scherbauer dieses gleich mit 3:0 wieder ausglich. Als Alex 0:3 unterlag und Markus mit 3:1 siegte stand es 3-3 nach den Einzeln. Aber die Doppel gingen an diesem Spieltag völlig daneben, denn sowohl Alex/Ritsch als auch Peter/Wastl unterlagen deutlich mit 0:3. Lediglich Markus/Kandis konnten ihr Spiel etwas offener gestalten, verloren aber trotzdem knapp mit 2:3. Ein 3-6 nach den Doppeln war natürlich die halbe Miete für den Gegner. In der zweiten Einzelreihe gewann Wastl gleich mal 3:0 und als Kandis nach tollem Fight mit zwei 16' Dartern wobei er noch 2x180er warf auch gewann, war man näher als man es zuerst gedacht hatte. Ritsch kam diesmal von Anfang besser ins Spiel und konnte mit einem 104er finish 3:0 siegreich bleiben und als Peter mit einem 18'er und einen 16'er auch noch seine Partie dominierte war man an diesem Tag zum ersten mal in Führung. Nun lag es an Alex und Markus dieses verloren geglaubte Spiel doch noch einzutüten. Die erste Chance gelang Markus leider nicht als er knapp mit 2:3 unterlag doch diesmal sollte Alex zum Matchwinner avancieren als er seinem Gegenüber mit 3:0 keine Chance ließ und das 8-7 für das Team perfekt machte. Somit rangiert man vier Tage vor Saisonende punktgleich mit den Black Dragons, auf die man am nöchsten Spieltag treffen wird, auf Platz 2 der VL.

____________________________________________________________

11. Spieltag am 3.3.2018

Zum Auswärtsspiel musste das Team in der Verbandsliga mit 2 Ersatzspielern nach Gerzen reisen, gegen die man in der Vorrunde noch gewonnen hatte. Der Auftakt ging gleich mal voll daneben als Richard Kasch 1:3, Andreas Weichold 0:3 und auch Daniel Huber 1:3 allesamt ihre Spiele verloren. Lediglich ein 3:0 von Peter Scherbauer, dem noch ein 128er finish gelang konnte die Lage etwas beruhigen. Doch ein 1:3 von Markus Priller und ein 2:3 von Monique Lessmeister die noch einen 17'Darter setzen konnte bedeuteten einen klare 1-5 Rückstand nach der ersten Einzelreihe. Als in den Doppeln Monique/Peter und auch Markus/Kandis siegreich bleiben konnten, schöpfte man etwas Hoffnung doch die Niederlage von Ritsch/Dani bedeuteten einen erneuten Rückstand von 3 Spielen. Die zweiten Einzel verliefen ähnlich glücklos denn ein 0:3 von Kandis, 1:3 von Ritsch und ein 2:3 von Peter besiegelten bereits die Niederlage. Ein 3:1 von Dani und 3:2 von Monique (mit ihrem zweiten 17'er) bedeuten Ergebniskorrektur. Zum Schluss musste auch Markus sein Spiel trotz einem 17'er knapp abgeben, was einen Endstand von 5:10 bedeutete. Mit dieser Niederlage rutschte das Team auf den 4.Platz ab, punktgleich mit dem 3. Das nächste Spiel findet am 17.3. in Straubing gegen den punktlosen Tabellenletzten statt.

____________________________________________________________

12. Spieltag am 17.3.2018 in Straubing

Obwohl Kapitän Kandis mit Peter Scherbauer und Willi Gucek zwei Leistungsträger fehlten war gegen den Tabellenletzten der Sieg ein gerechnetes Ziel. Ein deutliches 0:3 von Sebastian Ferwanger glich der Kapitän selbst mit 3:1 aus. Aushilfsspieler Manfred Hirth konnte einem stark spielenden Gegner nicht viel entgegensetzen und unterlag mit 1:3 den seinerseits Richard Kasch mit 3:2 wieder egalisieren konnte. Genau den gleichen Spielverlauf nahm auch die letzte Achse, Alex's 1:3 glich Markus mit 3:2 wieder zum Unentschieden nach den Einzeln aus. Wie wichtig, selbst gegen ein Team, welches schon fast abgestiegen ist, die Doppel sein können bewies wieder mal dieses Spiel. Trotz eines 2:3 von Kandis/Basti konnte durch zwei 3:1 Siege von Alex/Ritsch und Mane/Markus ein knapper Vorsprung vor den zweiten Einzeln gesichert werden. Dies bedeutete dann auch gleich Rückenwind denn sowohl Kandis 3:2, Basti 3:1 als auch Mane 3:1 konnten den Sieg sicher stellen.  Da fielen zwei Niederlagen von Ritsch und Markus auch nicht mehr so sehr ins Gewicht, denn Alex sorgte noch zum Abschluss mit 3:0 für den 9-6 Endstand. Der Abstand zum 5. wurde somit auf 4 Punkte vergrößert und zum 3. und 2. auf 1 bzw. 2 Punkte verringert. Der nächste Spieltag könnte bereits eine Vorentscheidung um die Podiumsplätze bringen, denn am 31.3. erwartet das 2.Team die Gallier aus DGF zu Hause beim Bergwirt.

____________________________________________________________

13. Spieltag am 31.3.2018

Zum vorletzten Spiel der VL Saison 17/18 konnten die Spieler um Andreas Weichold nochmal zeigen ob sie die Podestplätze noch erreichen können oder nicht, denn zum Titel reichts nicht mehr, das wussten alle und nach unten war man bereits seit langem abgesichert und nun durfte man den direkten Tabellennachbarn aus DGF zum Duell fordern. Aber die Spiele begannen für den Gastgeber überhaupt nicht positiv denn sowohl Sebastian Ferwanger (0:3) Richard Kasch (1:3) als auch der Kapitän selbst (2:3) mussten allesamt ihren Gegnern den Vortritt lassen. Lediglich Neu-Mastersspieler Peter Scherbauer konnte samt einem 140'er finish sein Einzel mit 3:1 gewinnen. Doch ein 0:3 von Markus Priller führten den alten 3 Spiele Rückstand wieder herbei den allerdings Willi Gucek samt einer 180 wieder auf 2 Spiele reduzieren konnte. Als aber bei den Doppeln Willi/Ritsch 1:3 und auch Peter/Basti 2:3 unterlagen wurde es immer enger mit der Partie. Im letzten Doppel konnten Kandis/Markus mit einem schönen 16 Darter mit 2:1 in Führung gehen welches der Gegner mit einem 12'Darter konterte, doch zum Match traf Kandis statt der anvisierten Doppel 10 den höheren Nachbarn Doppel 15 und der Gegner machte mit dem letzten Dart das 3:2 und somit die 7:2 Führung für die Gallier. Gleich zum Auftakt der zweiten Einzelreihe war dann auch gleich Schluss mit allen Hoffnungen auf einen Sieg. Obwohl Kandis nebst zwei shortlegs von 16 und 18 mit einem 3:0 dominieren konnte waren die Punkte bereits vergeben denn gleich nebenan unterlag Basti nochmal 0:3. Ritsch verlor sein zweites Einzel erneut mit 1:3 dem Peter mit seinem zweiten hf von 119 mit 3:1 nochmal entgegen setzte. Der für Willi eingewechselte Alex konnte beim 0:3 seinem Gegner nicht viel entgegensetzen und den Schlußpunkt zum 5-10 Endergebnis setzte dann Markus mit 3:1. Durch diese Niederlage bleibt man vor dem letzten Spieltag, am 14.4. bei den Phantoms auf dem abgesicherten 4. Platz der VL denn sowohl nach oben als auch nach unten kann es praktisch keine Veränderungen mehr geben.

____________________________________________________________

14. Spieltag am 14.4.2018


Zum letzten Ligaspiel musste das Team gegen die abstiegsgefährdeten Phantoms nach Ergolding reisen, die unbedingt einen Sieg benötigten um aus eigener Kraft die Liga zu halten. Das erste Einzel brachte Markus Priller neben einem 18'Darter mit 3:1 nach Hause doch die nächsten Einzel von Richard Kasch (2:3), Andreas Weichold (0:3) und auch Alex Brandstetter (1:3) gingen komplett an das Heimteam. Doch Sebastian Ferwanger (3:1) und Peter Scherbauer (3:2) konnten noch für das Unentschieden sorgen. Wieder waren es Markus/Wastl die mit 3:2 die Hawks erneut in Führung brachten. Doch wie bei den Einzeln gingen die nächsten Doppel von Ritsch/Peter 0:3 und auch Kandis/Alex 1:3 an die Phantoms. Die zweite Einzelreihe war Anfangs schwer umkämpft denn sowohl Ritsch als auch Markus mussten sich ganz knapp mit 2:3 geschlagen geben. Nun brauchte das Heimteam lediglich eins von den restlichen 4 Partien und anscheinend hatten die Hawks mit der Saison vorzeitig abgeschlossen da Alex und auch Kandis ihre Einzel klar verloren. Ein 3:0 Sieg von Peter und ein 3:1 von Wastl bedeuteten nur noch Ergebniskorrektur zum 6:9 Endstand. Somit konnte Team 2 die Saison auf einem sicheren 4 Platz der Verbandsliga abschließen.

____________________________________________________________