Werdegang – D.C. Irish Vilsbiburg e.V.
verfasst von Sprung Reinhard

Am 13. April 2001 wurde in einer lustigen Runde von Hobbydartern Namens Haas Bernhard Wagner Christian, Krompholz Rebekka, Geltinger Franz, Aigner Josef, Schandl Helmut, Fröhlich Christian und Lettl Sascha der D.C. Irish Vilsbiburg e. V. ins Leben gerufen mit der Absicht ab jetzt „ Steel-voll „ ins Dartgeschehen einzugreifen, und sich vom „ Hobby-spickern „ zu verabschieden. Es wurde somit gleich mit einer Steeldartmannschaft (Saison 2001/02) in der Kreisliga begonnen .Zu diesem Zeitpunkt war Personal bzw. Spieler keine Mangelware denn man konnte aus diesen Männern und Frauen eine schlagkräftige Truppe für die erste Saison zusammenbauen. Folgende Darter/innen standen zur Verfügung : Geltinger Franz, Habenberger Anton, Lettl Sascha, Aigner Josef, Neumeier Hans und Markus, Biedermann Walter, Motzko Manfred, Schandl Helmut, Meter Dirk, Biswanger Albert, Wetzel Mike, Wagner Christian, Geisler Manfred, Fröhlich Christian, Krompholz Rebekka, Sieradzki Kristof, Scheuerer Andreas, Stelzer Michael, Mochny Manuela, Rogge Günther, Sprung Reinhard. Diese Mannschaft schaffte gleich im ersten Jahr als Vizemeister den Aufstieg in die Bezirksliga des Dartverbandes Ostbayern. Ab diesem Zeitpunkt war der Bann gebrochen und man konnte locker eine zweite Mannschaft melden, den ab jetzt war klar, daß es mit der Meldung zum eingetragenen Verein nicht nur so „lala“ gemeint war, sondern man wollte sich schon von Beginn an in der Dartszene einen Namen machen. In der darauf folgenden Saison 2002/03 schickte man die Spieler Biswanger Albert, Wetzl Mike, Motzko Manfred, Lettl Sascha, Langer Stephan, Sieradzki Kristof, Eppeneder Andreas, Mochny Manuela, Knaller Tom, Käsbauer Karin und Altmann Christan als Zweite Mannschaft ins Rennen, die den Aufstieg in die Bezirksliga ebenfalls sofort schaffte, nur dieses mal als Meister! Folgende Spieler : Habenberger Anton, Sprung Reinhard, Geltinger Franz, Rogge Günther, Süttl Mario, Aigner Josef, Mieslinger Mike, Lehner Johann und Biedermann Walter der Ersten Mannschaft holten als ungeschlagener Meister den Titel in der Bezirksliga und stiegen in die Bezirksoberliga auf. Der Verein blühte durch diese Erfolge sichtlich auf und für die Saison 2003/04 wurde sogar eine Dritte Mannschaft mit folgenden Spielern/innen ( Lettl Sascha, Langer Stephan, Scheuchel Anja, Seifert Christian, Rumpf Nadine, Sperlich Hans-Jürgen, Stelzer Michael, Krompholz Rebekka, Kainz Andrea, Kainz Walter, Forster Hannelore und Faltlhauser Michael ) gemeldet, die sich in der ersten Saison einen zufriedenstellenden 6. Platz in der Kreisliga erspielte. Das erste Jahr hatte sich als Lehrjahr erwiesen, um für die kommenden Spielrunden Mut zu machen. Die zweite Mannschaft um Mannschaftsführerin Mochny-Habenberger Manuela belegte in der Bezirksliga einen ungefährdeten 4. Platz. Ihre Mannen Aigner Josef, Altmann Christian, Biedermann Walter, Sieradzki Kristof, Eppeneder Andreas und Knaller Tom waren eine ernstzunehmende Konkurrenz gegenüber den Erstplazierten. Die erste Mannschaft setzte ihren grandiosen Siegeszug fort und wurde auch dieses Jahr ungeschlagen Meister in der Bezirksoberliga. Teamkapitän der ersten Mannschaft Geltinger Franz und zugleich Vorstand des Vereins setzte mit seinen Mannen Habenberger Anton , Sprung Reinhard, Rogge Günther, Zahorek Marek und Mieslinger Mike buchstäblich Akzente im Darten und feierte darauffolgend einen einzigartigen Erfolg mit dem Gewinn des DVO – Pokals. Als krasser Aussenseiter bezwang man im DVO – Pokalfinale die Bayernligamannschaft Flying Wings aus Schierling. Der Gewinn dieses Pokals war für alle Insider etwas Besonderes , denn noch nie hatte eine Bezirksoberligamannschaft diesen Titel geholt. Für die Saison 2004/05 wird eine auch noch eine vierte Mannschaft gemeldet, da man mit stetigem Zulauf an Spielern konfrontiert wurde. Somit starten zwei Mannschaften in der Kreisliga, eine Mannschaft in der Bezirksliga und eine in der Verbandsliga ( Höchste Liga des Dartverbandes Ostbayern ). Die Saison 2004/05 war für die vierte Mannschaft um Spielführer Stelzer Michael eine erste Bewährungsprobe in der Kreisliga, die zwar mit dem letzten Tabellenplatz abgeschlossen wurde, jedoch für die Zukunft ein sehr wichtiges Jahr war. Folgende Spieler/innen standen im Aufgebot der Vierten : Forster Hannnelore, Haas Martin, Hahn Klaus, Großmann Kirsten, Hamburger Georg und Kröske Nadja. Die dritte Mannschaft unter der Führung eines „alten Hasen“ im Showgeschäft Namens Lettl Sascha belegte den 5 Tabellenplatz in der Kreisliga. Dies ist ebenfalls ein achtbarer Erfolg , der mit folgenden Spielern/ innen ( Krieger Nina, Rogge Hildegard, Rumpf Nadine, Preuß Christian, Langer Stephan, Faltlhauser Michael, Krompholz Rebekka und Rumpf Stefanie ) erreicht wurde. Einen starken Auftritt hatte wieder einmal die zweite Mannschaft um Spielführerin Mochny – Habenberger Manuela in der Bezirksliga. Die Spieler/innen Aigner Josef , Biedermann Walter , Knaller Thomas, Huber Gerhard, Steininger Adelheid, Seifert Christian und Altmann Christian belegten einen nie gefährdeten 3. Tabellenplatz der ebenfalls für die Saison 2005/06 berechtigte Hoffnung gibt, an die Bezirksoberliga – Tür zu klopfen. Die erste Mannschaft um Teamkapitän Geltinger Franz waren mit den Spielern Habenberger Anton, Rogge Günter, Sprung Reinhard, Herber Frank, Kainz Walter und Zahorek Marek für fast alle Mannschaften in der Verbandsliga ein sehr unangenehmer Gegner, die nur vom DC Landau aufgehalten wurden, um erneut für eine Große Überaschung zu sorgen. So musste sich DC Irish 1 mit dem Titel Verbandsliga – Vizemeister begnügen, der aber trotz alle dem ziemlich unerwartet war. Ziel ist gewesen, die Verbandsliga ungefährdet zu sichern, nach oben hin sind wir für alles offen und was 2005/06 noch möglich ist – Abwarten - .
Nachdem die abgelaufene Saison für alleMannschaften sehr zufrieden abgeschlossen werden konnte, wird schon an der Nächsten gefeilt. Es werden sicher wieder 4 Manschaften gemeldet und die eine oder andere Umbesetzung vorgenommen , aber gewiß ist Irish Underground wird sich in jeder Liga wieder gut verkaufen, und so manchen vermeintlichen großen Gegener paroli bieten !


Der Saisonverlauf 2005/06 war für den Gesamtverein ein besonderes Ereignis denn die 1. Mannschaft um Teamkapitän Geltinger Franz mit seinen Mannen Habenberger Anton, Rogge Günter, Aigner Josef, Sprung Reinhard und Frank Herber holten die Meisterschaft in der Verbandsliga nach Vilsbiburg und stiegen somit in die Landesliga auf in der man sich nun auch etablieren und einen guten Namen machen will.
Die 2. Mannschaft bestehend aus den Dartern Biedermann Walter, Huber Gerhard, Lettl Sascha, Steininger Adelheid, Zahorek Marek und Mochny Klaus mit ihrer Spielführerin Mochny-Habenberger Manuela belegten in der Bezirksliga eine beachtlichen vierten Platz der in der kommenden Saison bestimmt ausgebaut werden kann.
Die 3. Mannschaft angeführt von Rumpf Stephanie mit den Spielern/innen Krompholz Rebekka, Krieger Nina, Langer Stephan, Preuß Christian, Rogge Hilde, Rumpf Nadine und Steininger Christian hatten in der Kreisliga ebenso ihre Schwierigkeiten wie die 4. Mannschaft um Kapitän Stelzer Michael mit seinen Mannschaftskameraden/ innen, welche in dieser Saison Forster Hannelore, Großmann Kirsten, Haas Martin, Hahn Klaus, Hamburger Georg, Klötzer Lars, Lohner Rainer und Trodler Petra waren. Am Ende hieß es für die beiden Kreisligamannschaften des DC Irish: „Die vergangene Saison abhaken und nach vorne schauen“. Alle Mannschaften des Vereins hatten in diesem Jahr nicht sehr viel Glück in den Spielen des DVO – Cups und 8 er Cup und so mussten sie schon vorzeitig den Gegnern die nächsten Runden des betreffenden Wettbewerbs überlassen.
Ausblick für die Saison 2006/07: Die erste Mannschaft wird sich aus den eigenen Reihen verstärken und vielleicht so manchen Neuzugang mit ins Boot nehmen, ansonsten wird sich das Spielerkarusell in allen Teams wieder drehen. Um schlagkräftige Truppen aufzubauen wird die eine oder andere Umbesetzung von Nöten sein, hinzukommt noch das viele Dartinteressierte schon ihren Passantrag abgegeben haben, um auch „Irishler“ zu werden. Somit passiert etwas, das bei der Gründung dieses Vereins keiner gedacht hätte: FÜNF MANNSCHAFTEN werden ins Ligageschehen eingreifen. Die „Erste“ in der Landesliga Süd, die „Zweite“ in der Bezirksliga Süd und die anderen 3 Teams starten in der Kreisliga Süd. Wenn das kein gutes Omen für die Zukunft des Vereins Irish Underground ist!!!
Leitspruch für alle Spieler des Vereins sollte sein: „Egal in welcher Mannschaft man spielt, der Spaß und der Zusammenhalt stehen im Vordergrund und über den Kampf zum Sieg kommen wäre ein Schlüssel zum Erfolg und Misserfolge sollen nicht zu Zerfall eines Teams führen. Plan A „SIEG“ ist das erste Ziel, Plan B dient zur Schadensbekämpfung und geht keiner dieser beiden Pläne auf, so sollte man als fairer Verlierer von Board gehen“.

Die Saison 2006/07 war für die drei Kreisliga Mannschaften nicht so gelaufen wie es im Vorfeld erhofft wurde. Die Fünfte mit den Spielern/innen Namens Krämer Gerd, Krompholz Rebekka, Langer Stephan, Mochny-Habenberger Manuela, Preuß Christian, Rogge Hildegard, Rumpf Nadine, Rumpf Stefanie und
Steininger Christan blieben weit hinter ihren Erwartungen zurück und belegten den 8 Platz in der Kreisliga Süd. Die Vierte wurde mit folgenden Dartern/innen
(De Roy Nicole, Forster Hannelore, Großmann Kirsten, Hahn Klaus, Klötzer Lars, Stelzer Michael und Trodler Petra) 9ter in der gleichen Liga. Die Dritte belegte in der Kreisliga Süd nur den 10 Tabellenplatz, obwohl sich die folgenden Spieler/innen - Hamburger Georg, Eckart Patrick, Huber Marcus, Huber Ramona, Lohner Rainer, Niedermeier Manuela, Oeller Klaus-Dieter, Paringer Thomas, Pfeilschifter Stefan und Stöber Julia mehr vorgenommen hatten. Ihr Ziel war es, sich unter den ersten Fünf anzusiedeln.
Die 2.Manschaft ebenfalls mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet konnte letztendlich mit dem 7.Platz in der Bezirksliga Süd zufrieden sein. Folgende Spieler waren in der Bezirksliga gemeldet: Haas Martin, Haider Rainer, Heumeier Andreas, Huber Gerhard, Lettl Sascha, Zahorek Marek und Steininger Adelheid.
Die 1. Mannschaft, bis Dato Aushängeschild des Vereins, belegte gleich im ersten Jahr in der Landesliga-Süd einen beachtlichen 3.Platz. Die Spieler der „Ersten Stunde“ im BDV-Bereich waren: Habenberger Anton, Geltinger Franz, Rogge Günter, Sprung Reinhard, Aigner Josef, Biedermann Walter,
Herber Frank und Beck Ludwig.
Nachdem die abgelaufene Saison mit vielen Höhen und Tiefen im gesamten Verein nun beendet ist, muss mit viel Wehmut die gewohnte Umgebung das „Irish Underground“ als Treffpunkt und Schauplatz unzähliger Dartkämpfe als Spielort für die Nächste(n) Saison(en) aufgegeben werden. Dieser Lokalwechsel hat nun auch zur Folge, dass nur noch drei Mannschaften der Irishler weiter machen.
Nichts desto Trotz werden diese 3 Teams versuchen in ihren jeweiligen Ligen das Beste daraus zu machen und ihren Gegnern wie es so schön heißt: die Zähne zeigen und sich nicht kampflos ergeben, denn wer zuckt verliert und am Ende entscheidet immer noch das Doppelfeld. Mit den altbewährten Spielern und ein paar Neuzugängen wird das Team Irish weiterhin ein unangenehmer Gegner für alle bleiben.
Die Saison 2007/08 war gezeichnet von vielen Unstimmigkeiten innerhalb des Vereins, die zur Folge hatten, dass die 2. und 3. Mannschaft in einem anderen Lokal ihre Heimspiele bestritt wie die 1. Mannschaft.
Schon alleine dieser Aspekt lies nix konstruktives in den verschiedenen Ligen zu, so dass man sich am Ende mit all den Konsequenzen selbst Rede und Antwort stehen musste.
Der Saisonabschluß der 3.Mannschaft ( fast nur neue Mitglieder im Team Irish ) belegte am Ende der Kreisligasaison mit den Mannen und Frauen Namens : Adam Mehmet, Amselgruber Günter, Bachmeier Franz, Both Dieter, Gordzielik Mateus, Haslbeck Bernhard, Knüppel Isabel, Krämer Gerd, Lipinski Reinhard, Lukas Michael, Oeller Klaus-Dieter, Oßner Rosina, Schwanke Mario, Viereck Albert und Zidek Christian den 9. Platz.
Die 2.Mannschaft angeführt von ihrem Kapitän Zahorec Marek der folgende Spieler ( Aigner Josef , Hahn Klaus ,Haider Rainer, Heumeier Andreas , Huber Gerhard, Lettl Sascha , Meier Michael, Steininger Adelheid ) zur Verfügung hatte, belegte in der Bezirksliga Süd einen beachtlichen 5. Platz.
In der 1. Mannschaft mussten folgende Spieler nämlich Habenberger Anton, Beck Ludwig, Sprung Reinhard, Dorrer Mario, Haas Martin, Biedermann Walter, Geltinger Franz, Krompholz Rebekka und Öztürk Mustafa mit ihrem Kapitän Rogge Günter eine sehr harte und schwierige Landesligasaison über sich ergehen lassen. Am Ende drohte der sportliche Abstieg, der zu dieser verkorksten Vereinssituation wie die Faust aufs Auge gepasst hätte. Aber glücklicherweise konnte man am „ Grünen Tisch „ den Abstieg doch noch verhindern.
Der Ausblick für die Saison 2008/09 gestaltet sich relativ einfach ( wenn auch mit Wehmut ). In Zukunft gibt es nur noch eine Mannschaft ( 1.Mannschaft in der Landesliga )des DC Irish Vilsbiburg, da nämlich die 2. und 3. Mannschaft aus dem Verein austreten und ihren eigenen gründen. Wir wünschen ihnen trotzdem viel Glück und Good Dart.
Für die „ ERSTE „ heißt es : sich gezielt verstärken und die vergangene Saison abhaken und vergessen.

Nachdem man die vergangene Saison mit einem blauen Auge überstanden hatte, mußte in der Saison 2008/09 in der Landesliga Süd gleich von Anfang an auf Ligaerhalt gespielt werden um nicht wieder ins Zittern zu geraten wegen eines evtl.Abstiegs aus der Liga. Da man aber für diese Saison sich umgeschaut hat und sich gezielt verstärkt hat mit Spielern aus den Reihen der Hawks mit denen man vor Saisonbeginn Fusion machte. So hieß man jetzt nicht mehr DC Irish Undergroun Vilsbiburg sondern DC Hawks 3 Team Irish. Folgende Spieler kamen für das Team Irish in dieser Saison zum Einsatz : allen voran die übrig gebliebenen Alten Kämpfer aus dem Irish Lager wie Rogge Günter, Sprung Reinhard, Dorrer Mario , Beck Ludwig ( Teamkapitän ), Mochny Manuela, Krompholz Rebekka , Aigner Josef ( Wiedereinsteiger zur Rückrunde ), dazu kamen Lorber Daniel, Sellmayer Hans, Mustafa Öztürk, Dorner Ernst und Galatovic Angelika. Dazu kamen noch Haas Martin , Weiß Björn, Sefer Ayhan, Vater Jörg,Valentin Christian und Porst Olaf die das Ein oder andere Mal als Nothelfer fungierten. Am Ende dieser Saison konnte die Mannschaft um Teamkapitän voll und ganz zufrieden sein, den mit einem 3. Platz zeigten sie dass die vergangene Saison wahrscheinlich nur ein Ausrutscher war . Als großes Plus für die Saison 2009/10 kann man schon mal sagen dass es fast keine Abgänge geben wird und man evtl. ein paar Spieler aus der Bayernliga hinzubekommen wird. Als Schlusspunkt dieser Saison stand man noch im
DVO-Pokal Finale gegen Wang, in dem man als zweiter Sieger hervorging, wobei keiner mit diesem 2.Platz unzufrieden sein muß denn man konnte den Landesligameister schon etwas ärgern. Kapitän Beck Ludwig war stolz auf seine Spieler ( Valentin Christian, Dorrer Mario, Sellmayer Hans, Sprung Reinhard und Aigner Josef ) und schickte sie nach dem Finalspiel in die verdiente Sommerpause.

 

Wir schreiben das Jahr 2010 und die erfolgreiche Geschichte eines Dartvereins geht mit der Saison 2009/10 zu Ende. Nach dieser für die Irishler ( Hawks 3 ) durchwachsenen aber durchaus am Ende zufrieden stellenden Saison geht eine Ära der Dartszene zu Ende. Mit dem 5. Tabellenplatz in der Landesliga Süd wird man ein letztes mal den Namen Irish in den Mund nehmen, da in Zukunft nur noch der Vereinsname DC Hawks geführt wird, auch wenn die Crew um Kapitän Beck Luck und den schon in den Geschichtsbüchern erwähnten Urgesteinen (Rogge Günter, Sprung Reinhard, Rebekka Krompholz, Aigner Josef und Dorrer Mario) des Irish Lagers, die auch in dieser Saison wieder zur Besatzung gehörten, sich nur schwer mit dem Gedanken anfreunden können das Vergangene hinten zu lassen. Zur Vervollständigung der kompakten und schlagkräftigen Truppe der Landesliga waren auch noch diese Akteure von großer Bedeutung: Prokosch Tom, Sellmayer Hans, Valentin Christian, Kollmannsberger Anton. Aber auch in dieser Saison mussten viele Schlachten mit wichtigen Nothelfern wie Haas Martin, Biswanger Albert, Kutlo Ibo und Renon Simon ausgetragen werden, da ja immer wieder der eine oder andere Ausfall zu kompensieren war.

Die Saison 2010/11 wird für viele Darter des Vereins was Besonderes, denn mit einem neuen Vereinslokal steht nicht nur dieser Wechsel an, sondern es wird auch sicherlich ein anderer Führungstil kommen, da man in der abgelaufenen Saison mit vielen Punkten unzufrieden war aber immer das Beste versucht hat daraus zu machen.
Der Vorstand der Hawks wird versuchen für die kommende Spielrunde schlagkräftige Truppen zu Formen und für die Heimspiele im neuen Lager wieder eine Lokalität mit dem Vereinswirt zu erschaffen, das für sich und für die Dartmannschaften wieder ein beliebter Austragungsort vieler schöner Kämpfe wird.

So dass man wieder sagen kann bei den Hawks ist Darten und Feiern einfach genial, egal wer als Sieger vom Board geht.


So, nun am Ende möchte ich ( Sprung Reine ) noch mal allen Danken, die in den letzten Jahren mitgeholfen haben Dartsport in allen Höhen und Tiefen mitzumachen als Irishler!
Allen Vereinsmitglieder die ab jetzt dann andere Wege gehen und sich für andere Teams entscheiden wünsche ich „Good Dart„.

Ab jetzt wird die Historie nicht mehr weitergeführt sondern in einzelnen Berichten unter dem Punkt Schbigga Bladdl werden so manche Gedanken und Spielberichte von mir in gewissen Abständen geschrieben, falls die Homepage nicht geschlossen wird!!!!!

Servus and so long
Reine

Linie